echt bio
Logo

Umwelt

Der Bio-Gedanke hat natürlich zu einem Großteil auch mit dem Schutz der Natur und mit dem Respekt für alle Lebewesen zu tun.

Die ökologische Landwirtschaft garantiert, dass

  • ins Grundwasser keine schädlichen Chemikalien gelangen
  • die Bodenfruchtbarkeit durch lebendige Organismen erhalten bleibt
  • die Artenvielfalt nicht abnimmt
  • die Tiere auf den Höfen artgerecht gehalten werden und genügend Licht, Platz und Auslauf haben
  • der Ausstoß von Treibhausgasen auf ein Drittel der in der konventionellen Landwirtschaft anfallenden Emissionen reduziert wird.


Praktischer Umweltschutz bei TAGWERK

Dass wir nicht nur schöne Worte machen, sondern auch wirklich zur Tat schreiten in Sachen Umweltschutz, zeigt folgendes Beispiel:

TAGWERK-Betriebe sind zusätzlich an Landschaftspflege-Richtlinien gebunden. Das heißt, dass die Bauern sich z.B. dazu verpflichten, auf ihren Flächen Hecken zu pflanzen, Feuchtbiotope anzulegen oder Streuobstbäume anzubauen.

Indem Lebensraum für Insekten, Vögel, Kleinsäuger und andere Nützlinge geschaffen wird, bleibt die Artenvielfalt erhalten. Die Hecken schützen vor Winderosion und das Landschaftsbild wird bereichert.


Gelebte Ökologie im BioMarkt

Auch im TAGWERK-Markt Markt Schwaben sind ökologische Aspekte ein wichtiger Bestandteil des Geschäftsprinzips.

So wird im gesamten Ladenbereich Ökostrom eingesetzt. Und wir achten darauf, dass nicht zu viel davon verschwendet wird: Als erster Supermarkt überhaupt im Großraum München haben wir vor den Wandkühlregalen rahmenlose Ganzglastüren eingesetzt. Auf diese Weise erreichen wir eine Stromersparnis von 40 bis 50 Prozent.


Außerdem achten wir auf eine ökologisch vertretbare Vermarktung, das heißt,

  • dass ein Großteil der Produkte keine weiten Wege beispielsweise mit dem Flugzeug zurücklegt
  • dass wir recyclebares Verpackungsmaterial verwenden
  • dass wir keine Unmengen von Druckwerbung herausgeben, um Papier- bzw. Holzressourcen zu schonen
  • dass unsere Produkte chemie- und gentechnikfrei produziert werden